Zum Inhalt Zum Hauptmenü
Menu

Best Practice

Wissenschaftler erforschen Mariahilfs Nachbarschaft

Forscherin erläutert das Ergebnis,

Nachbarschaft wissenschaftlich erforscht – Copyright: GBstern 6/14/15 – Daniel Dutkowski

Das Forschungsprojekt „Interethnisches Miteinander in europäischen Städten (ICEC)“ verglich Ziele, Mechanismen und Effekte integrativ wirkender Stadtteilinitiativen in Amsterdam, Stockholm und Wien. So untersuchten die Stadtforscher auch die Grätzel im 6. Bezirk. Ihr Ergebnis: Das Zusammenleben klappt in Mariahilf gut.

mehr

Zuschuss für Grätzelkultur

Besucherinnen und Besucher beim Fest in der Esterhazygasse

Feste, wie in der Esterhazygasse, können gefördert werden.

Der 6. Bezirk gibt Kultur- und Nachbarschaftsinitiativen Geldbeträge von maximal 300 Euro mit auf den Weg. Im heurigen Jahr ist der Fördertopf mit vorerst 3.900 Euro dotiert. Unterstützt werden kulturelle Aktivitäten, die das nachbarschaftliche Zusammenleben fördern oder zum Bezirksschwerpunkt „go west“ passen. Bezirksvorsteher Markus Rumelhart: „Der Betrag ist nicht hoch. Dafür ist der Aufwand gering!“

mehr

Rückblick auf das Projekt „Hallo NACHBARiN“

Auf einer grauen Weste klebt der runde Sticker mit der Aufschrift Hallo NachbarinDie Initiative „Hallo NACHBARiN“ fördert und unterstützt das nachbarschaftliche Engagement im 6. Bezirk und kann auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Gemeinnützige Organisationen, Vereine und Akteure im Bezirk fanden sich zusammen und brachten einige Projekte auf den Weg.

mehr